Aktuelles/News


 

Pfarrwallfahrt 2019: Am See Gennezareth, der Fischer kehrt gerade heim

 

NEU Wochenplan

WIEDER NEU Live Stream unserer Gottesdienste

NEU Beschränkungen Corona - Info

Sternsingen 2021
Abend der Barmherzigkeit
100. Geburtstag
Erstkommunion 2020
Kirchensanierung Oberkreuzstetten
"Auferstehung" zu Christi Himmelfahrt
Bürgermeistermesse
Wettersegen
Corona-Gebet


Messtexte für den Tag

 

Live Stream unserer Gottesdienste

Auch nach Aufhebung des harten Lockdowns wird zumindest eine Sonntagsmesse aus unserem Entwicklungsraum wieder im Livestream von Facebook zu sehen sein. Sie müssen keinen eigenen Facebook-Account haben unsere Seite ist öffentlich. Sie finden sie unter diesem Link. Oder Sie geben Pfarrrverband Kreuzstetten und Facebook ein, dann landen Sie ebendort.
Nun zu unseren nächsten Gottesdienstzeiten im Livestream:

28. Februar um 09.30 Uhr Messe

7. März um 09.30 Uhr Messe

14. März um 09.30 Uhr Messe

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Sternsingen 2021

Das Sternsingen 2021 stand lange Zeit auf wackeligen Beinen. Schließlich kam die Entscheidung, dass wir gehen dürfen. So konnten wir diese großartige Aktion durchführen. Unsere Prämisse dieses Jahr waren nicht die "Dreizahl der Könige", sondern dass wir in sicheren Gruppen (oft Familien) zu den Häusern der Menschen gehen konnten. So waren in diesem Jahr auch Familiengruppen unterwegs und Kinder, die in der Klasse auch nebeneinander sitzen.
Die Ergebnisse können sich sehen lassen, fast überall Rekordergebnisse. Das ist gut, denn gerade die "Ärmsten der Armen" für die wir sammeln, sollen nicht noch mehr unter der Pandemie leiden.

Unsere Ergebnisse:

Pfarre Oberkreuzstetten € 2818.- (2020 € 2158.-)

Pfarre Niederkreuzstetten € 5581.- (2020 € 5124.-)
Niederkreuzstetten: € 3381.-, Neubau: 1480.-, Streifing € 380.-, Neubaukreuzstetten € 340.-

Allen, Sternsingern, Begleitern und Helfern, Schneiderin, Organisation und besonders den Spendern ein "Herzliches Vergelt's Gott"!

Niederkreuzstetter Sternsinger/innen mit zwei gan Kleinen unterwegs (auch in Neubaukreuzstetten)
Bunte König/innen auch in Oberkreuzstetten unterwegs
die Neubauer Königsschar in der Kirche
Familien-Sternsingen auch in Streifing

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Corona Beschränkungen- Info (auch abrufbar unter Wochenplan)

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

100. Geburtstag und bald auch Heimgang

Ein seltenes Fest! Frau Anna Mathias aus Oberkreuzstetten feierte am 24. August ihren 100. Geburtstag. Es waren viele Gratulanten gekommen, mit denen die Jubilarin fünf Tage hindurch feierte. So konnten wir bei schönem Wetter im Hof des Hauses mit ihr fröhliche Stunden verbringen. Sie freute sich, im Kreis der Familie in der Feier der Krankenkommunion auch die Eucharistie zu empfangen. Nicht einmal einen Monat danach musste sie ins Krankenhaus und empfing hier noch die Krankensalbung. In der Nacht darauf verließ sie uns. Wir wissen uns mit ihr in Gott verbunden. Einen Monat nach dem Geburtstagsfest wurde sie am Friedhof in Oberkreuzstetten begraben. RIP!

Mathias Hilde und Monika Flandorfer vom
Pfarrgemeinderat gratulieren
Kommunionfeier und gemütliches Beisammensein auch mit
Pfarrer Helmut

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Erstkommunion 2020

Wir konnten Erstkommunion feiern! Am 19. Juli konnten sechs Kinder unseres Pfarrverbandes Kreuzstetten zum ersten Mal zur Kommunion gehen. Zwar war dieses Jahr manches anders, aber wir bemühten uns um ein schönes und feierliches Fest.

Das Wetter machte es nicht einfach, zu entscheiden, wo wir feiern, aber unsere große Trauerweide ist nicht nur ein guter "Sonnenschirm" bei den Messen sonder wäre auch ein guter "Regenschirm" gewesen. So konnten wir in Ruhe und Gelassenheit mit dem Fest für die Kinder und uns als Gemeinde beginnen. Diesmal - gerade weil auch "Hauskirche" in der Corona-Zeit so wichtig geworden ist - empfingen die Kinder in der Gemeinschaft mit den Eltern und Geschwistern die Erstkommunion. Das Wetter wurde besser und besser und bei der Agapé hatten wir dann Sonnenschein. Aber kaum war das Fest vorbei und alles weggeräumt wurde wieder richtig "aufgewaschen". Schon am Tag danach war wieder die Rede von Rücknahme einiger Lockerungsmaßnahmen und so hatten wir wohl Gott sei Dank den richtigen Zeitplan.

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Kirchensanierung Oberkreuzstetten

In Oberkreuzstetten geht die Kirchensanierung prächtig voran, hier vollbringen viele - noch vor Wochen - Unvorstellbares. Stemmen, Ausgraben, Schottern, Betonieren, Elektroinstallationen, … bis dato etwa 700 ehrenamtliche Stunden. Vergelt's Gott allen, aber besonders auch den Koordinatoren Martin und Hildegard Mathias!

Am Anfang dachten wir ...
... es werden hauptsächlich Tischlerarbeiten
Sakristei ausräumen
Abtransport gemütlich
Messkleider einpacken
Sebastian verpflanzen ...
Rochus mit Holzwurm
Sakristeikasten abbauen
Verhüllungskunst
... und gut jausnen
Chefinnentisch
.. fast fertig ausgeräumt
gähnende Leere in der Kirche
fünf Männer - ein Hochaltar
ABER ES GING WEITER
Leere Kirche - Nasser Boden - Ausgraben?
Stemmmeister 1
Stemmmeister 2
Pause muss sein ....
der Fliesenboden muss heraus ... aber unbeschädigt
die Kirche wird noch leerer
schleifen, schleifen, schleifen, ...
gute Ideen erleichtern die Arbeit
Warteschlange
.. und hier schleift auch einer
Boden heraussen Juhu!
Schleifen macht durstig
... und das wars dann (wertvolle Fracht)
UND WIEDER WEITER ...
Es wird geführt ...
.. und getragen
und gemeinsam gerollt ...
... neue andere Warteschlange
Gott sei Dank auch bäuerliche Fuhrwerke
... Archeologenteam
... was ist drunter?
... der Fußboden der alten Kapelle
... große Partie
Nach dem archäoligeschem Befund ...
... wird geschottert
... und geschottert
... und Gottseidank hat Fam. Wohlmuth noch mehr Schotter
... so wird die Kirche wieder voller
... bereit für Beton
... kummt er ooder kummt er ned?
... es rinnt
... der Anfang ist gelungen, das Niveau stimmt
der erste Mischer wird leer ...
... dafür die Kirche voller
... und voller
... ein bisschen zuviel Beton
... denn hier ist nun Schluss
WIR ERWARTEN DIE HORIZONTALISOLIERUNG ...

 

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

"Auferstehung" zu Christi Himmelfahrt

Am Fest Christi Himmelfahrt feierten wir die erste Messe im Freien. Es war wohl etwas wie Auferstehung, als sich die Gemeinde einfand, Fröhlichkeit spürbar war und die Freude wieder in "größerer Schar" unter Einhaltung der Covid Vorschriften Heilige Messe zu feiern. So werden wir es beibehalten bis Änderungen eintreten, die Krise sich verabschiedet und wir in Normalität auch wieder im Gotteshaus feiern können.

Martin M. unser Sessel- und Bänkelieferant
ws wurde möglich durch gute HelferInnen
alles bereit :)
es wird voll, aber der Abstand passt
Messzelt, Minis, Musik ...
... und der Pfarrer
Gabenbereitung
fröhliches Mitfeiern

 

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Bürgermeistermesse

Die Heiligen Messen werden in Stellvertretung, für alle die gerne mitfeiern würden, mit Vertretern der Gottesdienstgemeinden gefeiert und gemeinsam beten wir für alle aus unseren Ortschaften. Am Sonntag dem 3. Mai- dem sogenannten "Guten Hirten Sonntag" - sind das die Bürgermeister unserer politischen Gemeinden Hochleithen, Ladendorf, Kreuttal und Kreuzstetten gewesen. Wir feierten eine frohe und Mut machende Messe miteinander und waren dann bei einer Agapé trotz Abstand einander nahe.

Welch mystisch anmutendes Bild unserer Kirche mit den Bürgermeistern in "Warteposition" auf die Sonntagsmesse
"Wo ich gehe, bist du da!"
Unsere Bürgermeister erfüllten auch alle liturgischen Dienste
Bild vor der Kirche
Bild "maskiert" vor der Kirche
mit "Maulkorb"
Corona nimmt uns nicht das Lachen!
vlnr: Markus Koller (Kreuttal), Adi Viktorik (Kreuzstetten), P. Helmut, Adi Mechtler (Hochleithen), Thomas Ludwig (Ladendorf)

 

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Wettersegen

Unsere Bischöfe biten in einem Schreiben um die Spendung des Wettersegens.
Die Trockenheit durch den fehlenden Regen ist wohl schon überall sichtbar.
Neben dem Corona-Gebet kann uns wohl auch dieses Gebet weiter begleiten!

In inständigem Gebet um Regen und Fruchtbarkeit der Erde beten in Stille.

(Stille)

Gott, du Schöpfer aller Dinge,
du hast uns Menschen die Welt anvertraut
und willst, dass wir ihre Kräfte nützen.

Aus dem Reichtum deiner Liebe
schenkst du uns die Früchte der Erde:
den Ertrag aus Garten und Acker,
Weinberg und Wald,
damit wir mit frohem und dankbarem Herzen dir dienen.

Erhöre unser Gebet:
Schenke uns Regen und halte Dürre,
Unwetter und Hagel,
Sturm und Überschwemmung,
Frost und alles, was uns schaden mag, von uns fern.

Begleite unsere Arbeit,
damit wir in Dankbarkeit und Freude gebrauchen,
was durch die Kräfte der Natur
und die Mühe des Menschen gewachsen ist.

Das gewähre uns der dreieinige Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Corona-Gebet

Ein Gebet für die Zeit der Coronakrise, bearbeitet und ergänzt von Bischof Hermann Glettler. Eine herzliche Einladung zum Gebet und zum Weitergeben.

Herr, Du Gott des Lebens,
betroffen von der Corona-Epidemie kommen wir zu Dir.
Wir beten für alle, deren Alltag jetzt massiv belastet ist
und bitten um Heilung für alle Erkrankten.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben.

Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie,
und allen Pflegenden Kraft in ihrer extremen Belastung.
Gib den politisch Verantwortlichen Klarheit für richtige Entscheidungen.
Dankbar beten wir für alle, die mit ihren vielfältigen Diensten
die Versorgung und Sicherheit unseres Landes aufrechterhalten.
Wir beten für alle, die in Panik sind oder von Angst überwältigt werden.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden erleiden oder befürchten.
Besonders denken wir an Personen und Orte, die unter Quarantäne stehen,
und an alle, die sich einsam fühlen und niemanden an ihrer Seite haben.
Heiliger Geist tröste die alten und pflegebedürftigen Menschen,
berühre sie mit Deiner Sanftheit und gib ihnen die Gewissheit,
dass wir trotz allem miteinander verbunden sind.

Von ganzem Herzen bitten wir, dass die medizinischen Einrichtungen
auch weiterhin den enormen Anforderungen entsprechen können.
Wir beten, dass die Zahl der Infizierten und Erkrankten abnimmt
und hoffen auf eine baldige Rückkehr zum vertrauten Alltag.
Sehnsuchtsvoll bitten wir um eine weltweite Eindämmung der Krankheit.
Guter Gott, mache uns dankbar für jeden Tag, den wir gesund verbringen.
Lass uns nie vergessen, dass unser Leben ein zerbrechliches Geschenk ist.
Wir sind sterbliche Wesen und müssen unsere Grenzen akzeptieren.
Du allein bist ewig, Ursprung und Ziel von allem – immer liebend.
Gemeinsam und im Vertrauen auf Deine Hilfe werden wir die Krise bestehen.

Jesus, Du Herr und Bruder aller Menschen,
Deine Gegenwart vertreibt jede Furcht, sie schenkt Zuversicht
und macht uns offen füreinander – aufmerksam und achtsam.
Dein Herz ist gütig und demütig, eine erfrischende Quelle des Friedens.
Jesus, wir vertrauen auf Dich!

Heilige Maria, Mutter unseres Herrn, und alle heiligen Frauen und Männer,
Nothelfer und Schutzpatrone unseres Landes, bittet für uns!
Amen.

 

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

NEUER Caritas Altkleider Container

Ab sofort steht ein neuer Altkleider Container der Caritas an der Stirnseite unseres Pfarrheims. Sie können in Säcke verpackte Altkleider einwerfen. Auch Schuhe (paarweise zusammengebunden) sind herzlich willkommen.

zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Wochenplan

Mit dem aktuellen Wochenplan möchten wir die Möglichkeit wahrnehmen, Sie besser zu informieren und Ihnen die Möglichkeit zu geben, auf die aktuellste "Terminplanung" zurückzugreifen.

Woche vom 27. Februar bis 7. März 2021 (pdf)

Aktuelle Gottesdienstordnung der Pfarren Ladendorf und Herrnleis

 

 

zum Inhaltsverzeichnis